Aktuelles

Unsere neuen Streitschlichter

Nach einem Jahr Ausbildung in der Streitschlichter-AG, haben sie nun ihre Prüfung erfolgreich abgelegt. Die Ausbildungszeit verlief in diesem Jahr anders als sonst. Ab März konnte wegen der Coronaeinschränkungen keine Ausbildung mehr stattfinden. Nach den Sommerferien nun waren die angehenden Streitschlichter wieder mit großem Engagement bei der Sache, um die Ausbildung unter den neuen Bedingungen abzuschließen. Gearbeitet wurde nun in klasseninternen Gruppen. Zum Schluss hielten dann alle ihre Urkunden und Kappen erleichtert in den Händen.

streitschlichter-2020-1.jpg



streitschlichter-2020-2.jpg



Unsere Streitschlichter wünschen sich nun für die Zukunft, dass sie hoffentlich doch noch ihren Dienst in den Pausen erledigen können und Kindern helfen, die Streit haben.


Sicherheitswesten für unsere Erstklässler Am Hügel

warnwesten-20201007-1.jpg
Damit der Fußweg zur Schule für unsere Erstklässlerinnen und Erstklässler noch sicherer wird, erhielten alle in dieser Woche leuchtend gelbe Verkehrssicherheitswesten.

Dämmerung, Dunkelheit und schlechte Sicht durch Regen oder Nebel: Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es für Radfahrer und Fußgänger besonders wichtig, im Straßenverkehr sichtbar zu sein. Insbesondere Kinder, die sich mit dem Ende der Herbstferien in der Dämmerung auf den Weg zur Schule machen, sollten mit reflektierenden Westen, Schirmen oder Kragen ausgestattet sein. Helle und reflektierende Kleidung sorgt für ein besseres Gesehen werden und damit für mehr Sicherheit.

Wir sind deshalb sehr froh, dass auch in diesem Jahr die Bürgerstiftung EmscherLippe-Land all unsere Erstklässlerinnen und Erstklässler mit den signalgelben Westen ausgestattet hat.

Bleibt zu wünschen, dass die Westen über die Herbst- und Wintermonate wie kleine leuchtende Punkte täglich in den Straßen zu sehen sein werden.


warnwesten-20201007-2.jpg



warnwesten-20201007-3.jpg




Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“ an der Grundschule Am Hügel

Gerade vor Schulen kommt es regelmäßig zu gefährlichen Situationen, die häufig von Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, verursacht werden. Die Situation vor unserer Schule ist gerade vor und nach den Unterrichts- bzw. OGSzeiten sehr unübersichtlich und für die Kinder nur schwer zu überschauen.

Darum nahm auch in diesem Schuljahr am 24. September 2020 unsere Schule wieder an der Aktion teil. Mit dem Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“ sollen die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern ermuntert werden, den Schulweg zu Fuß oder mit dem Bus zu bewältigen.

An 6 mit Luftballonen markierten Stationen im Umkreis der Schule standen ab 7.30 Uhr Lehrerinnen als Stationswächter. Sie verteilten an jedes Kind, das zu Fuß zur Schule kam, eine Laufkarte. Stolz überreichten die Kinder dann später der Klassenlehrerin ihre Laufkarte, so dass alle Karten auf einem Klassenplakat gesammelt wurden. Nach der 1. Hofpause wurde das Klassenergebnis von den Kindern mit Spannung erwartet. Für alle Klassen gab es eine Urkunde und die Gewinnerklassen freuten sich zusätzlich über Hausaufgabengutscheine.

aktionstag-20200924-450.jpg



Wir hoffen durch diese Aktion sind die Kinder weiter motiviert ihren Schulweg zu Fuß zurückzulegen. Denn das zu Fuß gehen zur Schule bringt für die Schülerinnen und Schüler einen enormen Vorteil. Die Kinder bewegen sich immer sicherer im Verkehr, was durch die selbstständige Bewältigung des Schulweges geschult werden kann. Außerdem tut Bewegung an der frischen Luft den Kindern gut und ein gemeinsamer Schulweg mit den Schulkameraden stärkt soziale Beziehungen. Sollte es mal nicht anders möglich sein, als das Kind mit dem Auto zur Schule zur bringen, kann das Kind zu einer „Elternhaltestelle“ gebracht werden. Denn auch so kann unnötiger Autoverkehr vor der Schule vermieden werden und der Schulweg wird für die Kinder sicherer.

Wir bedanken uns schon jetzt bei allen Eltern für die Mitarbeit!


Unsere neuen Erstklässler sind da!

In diesem Schuljahr verlief der Einschulungstag bei uns Am Hügel anders als in den Jahren vorher. Das lag zum einen daran, dass es in diesem Schuljahr an unserer Schule drei erste Klassen gibt und natürlich an den organisatorischen Besonderheiten durch die Coronapandemie. Die Klasse 1a mit einem Pinguin als Klassentier wird von zwei neuen Kolleginnen geleitet, die wir in unserem Team herzlich willkommen heißen. Es gibt außerdem die Eisbären- und Hundeklasse.

Die Einschulungsfeier unserer Erstklässler fand gestaffelt auf dem Schulhof statt. 2 Erwachsene durften das Schulkind begleiten. Die Erstklässler saßen ganz gespannt mit ihren schönen Schultüten und Tornistern auf Stühlen mit Abstand und Mund-Nasenschutz auf dem vorderen Schulhof. Ihre Eltern beobachteten alles vom mittleren Schulhof aus. Nachdem die Schulleiterin Frau Anders alle begrüßt hatte erfreuten die Kinder der 3. Jahrgänge die Schulneulinge und die Besucher mit einem fröhlichen Tanz und einem ABC der guten Wünsche. Diese sollen die Schulanfänger auf ihrem weiteren Schulweg begleiten. Gespannt folgten die Erstklässler und alle übrigen Gäste dem Programm und spendeten kräftig Applaus.

einschulung-2020-1.jpg



einschulung-2020-2.jpg



einschulung-2020-3.jpg



einschulung-2020-4.jpg



einschulung-2020-5.jpg



Dann wurden die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen 1. Klasse aufgerufen. Unter großem Applaus gingen sie einzeln zu ihrer Lehrerin bzw. ihren Lehrerinnen. Im Anschluss wurden sie von ihren Klassenlehrerinnen zu ihrer ersten Schulstunde ins Klassenzimmer begleitet.

Die Eltern erhielten von Frau Anders noch kurze Informationen und wurden dann auf dem Schulhof vom Förderverein wunderbar bewirtet.

Dieser Ablauf vollzog sich insgesamt dreimal und wir bedanken uns sehr bei den Kindern des Jahrgangs 3 für die großartigen Vorträge, ihre Ausdauer und Geduld. Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung möchten wir natürlich auch an die helfenden Hände unseres Fördervereins richten. Wie schön, dass wir auf Sie zählen können.

Allen Schulanfängern wünschen wir viel Spaß bei uns Am Hügel und freuen uns auf sie!


Endlich geht es wieder los - Schulstart bei uns Am Hügel nach den „Coronaferien“

Nach wochenlanger Corona-Zwangspause sind mittlerweile viele Kinder zeitweise wieder in unserer Schule angekommen. Hütchen auf dem Schulhof und Klebestreifen im Gebäude helfen unseren Schülern bei der Orientierung. Die meisten Kinder kommen mit Schutzmasken zur Schule. Der erste Kontakt mit den Mitschülern auf dem Schulhof verlief sehr ruhig. Die Kinder standen meist still an den ihnen von der Klassenlehrerin zugewiesenen Plätzen. Sehr diszipliniert wurde beim Gang ins Gebäude auf den Abstand geachtet. Die erste Aufgabe im Gebäude: Hände desinfizieren – ein Kind nach dem anderen. Es ging dann in festgelegter Reihenfolge in die Klassenräume an die festen Plätze. Dort wurden sie mit Schildern wie „Herzlich Willkommen zurück“ begrüßt. Viele Schüler erzählten, dass sie sich sehr auf die Schule gefreut hätten, doch auch unsicher wären, was nun auf sie zukäme. Die Hygieneregeln zum Schutz vor Coronaviren wurden zunächst erläutert und es ist zu beobachten, dass diese zuverlässig umgesetzt werden. Auch das Einbahnstraßensystem im Gebäude verinnerlichten die Kinder schnell. Nun besteht der Unterrichtsalltag aus Präsenztagen und Homeschooling. Wenn die Kinder an ihrem Präsenztag in der Schule sind werden Fragen geklärt, bearbeitete Aufgaben besprochen und neue Themen erarbeitet. Jede Klassengruppe hat ihre eigenen Pausenzeiten auf den jeweiligen Schulhöfen und alle bemühen sich um die Einhaltung des Abstands. Nach dem Präsenztag haben die Kinder wieder einige Tage Zeit ihre Wochenplanaufgaben zu Hause zu erledigen bis sie wieder in die Schule kommen. Dieser Rhythmus wird bis zu den Sommerferien beibehalten.

Bedauert wird von vielen Kindern, dass ihnen der Kontakt zu allen Klassenkameraden fehlen würde. Die Klassen mussten ja in 2 Gruppen eingeteilt werden, um den Abstand zu gewährleisten. Doch das Wichtigste ist, dass die Kinder überhaupt wiederkommen und dann sind das eben die momentanen Bedingungen.

Bis wieder Normalität in den Alltag an unserer Grundschule einziehen wird, wird sicher noch einige Zeit vergehen.


Spende an Neven-Subotic-Stiftung überwiesen

In jedem Jahr überlegen die Kinder des Schulparlaments als Vertreter der gesamten Schülerschaft unserer Schule an welche gemeinnützige Organisation ein Teil des erlaufenen Geldes gespendet werden soll. In diesem Jahr sollten nun 500 Euro an die Neven-Subotic-Stiftung überreicht werden. Dazu wurden alle Vertreter des Schulparlaments herzlich von der Stiftung in das Büro nach Dortmund zu einer persönlichen Spendenübergabe eingeladen. Dieser Termin sollte am 13. Mai stattfinden. Leider kam uns Corona dazwischen. So wurde die Spendensumme von Frau Anders überwiesen.

wash-2020.jpg



Die Schule erhielt daraufhin per Mail die Zusage, dass mit unserer Unterstützung konkret 10 Kindern in Äthiopien durch den Zugang zu Wasser und Hygiene ein menschenwürdiges Leben ermöglicht wird.

Darüber freuen wir uns sehr.



Karneval in der Grundschule Am Hügel

Am Freitag vor Rosenmontag wurde in der Grundschule Am Hügel auch in diesem Jahr in fröhlicher Stimmung Karneval gefeiert. Schülerinnen, Schüler und auch Lehrkräfte verwandelten sich in Prinzessinnen, Hexen, Feen, Polizisten, Ritter, Piraten, Einhörner … . In den Klassen erlebten die Kinder ein buntes Programm. Sie spielten viele spannende und lustige Spiele, bastelten, errieten Kostüme, würdigten die fantasievollen Kostüme mit viel Applaus und tanzten ausgelassen bei lauter Karnevalsmusik. Die „Reise nach Jerusalem“, Stopp-Tanz und auch ein Zeitungstanz durften dabei nicht fehlen! Zwischendurch stärkten sich die Kinder am süßen und salzigen „Karnevalsbüfett“.
In der Turnhalle vergnügten sich die Klassen abwechselnd an kleinen Spielstationen einer „Winterolympiade“. Die Stimmung war super!
Nach der ersten großen Pause kam das Beste: Alle Kinder und Lehrer stellten sich zur großen Polonäse auf. Diese zog sich dann bei schwungvoller Musik in einer langen Schlange über den Schulhof.
Anschließend wurde in den Klassen dann bis zum Schulschluss fröhlich weitergefeiert.
Dieser Schultag hat allen viel Spaß gemacht und sicherlich das gemeinsame Miteinander gestärkt!

karneval-2020-01.jpg
karneval-2020-02.jpg



karneval-2020-03.jpg
karneval-2020-04.jpg



karneval-2020-05.jpg
karneval-2020-06.jpg



karneval-2020-07.jpg
karneval-2020-08.jpg



karneval-2020-09.jpg
karneval-2020-10.jpg



karneval-2020-11.jpg
karneval-2020-12.jpg



OGS Fahrrad-Sicherheitstraining

Voller Stolz präsentieren die Kinder der OGS der Grundschule am Hügel ihre Urkunden, die sie bei dem 10-maligen Fahrrad-Sicherheitstraining des ADFC Castrop-Rauxel erworben haben.

Krönender Abschluss war am Dienstag dann die Radtour über die Holzstraße bis zum Hallenbad und zurück und das bei strahlendem Sonnenschein!

adfc-fahrradtraining-2020.jpg




Aktuelles aus 2019 finden Sie im Archiv 2019.

Aktuelles aus 2018 finden Sie im Archiv 2018.

Aktuelles aus 2017 finden Sie im Archiv 2017.

Aktuelles aus 2016 finden Sie im Archiv 2016.